Unterschiede zwischen Flurstück und Grundstück

Was ist der Unterschied zwischen einem Flurstück und einem Grundstück?

„Flurstücke sind eindeutig begrenzte Teile der Erdoberfläche, die durch das amtliche Vermessungswesen geometrisch festgelegt und bezeichnet sind“ (§ 3 Abs. 2 LGVerm). Ein Flurstück ist die Buchungseinheit des Liegenschaftskatasters.

Ein Grundstück kann aus mehreren Flurstücken bestehen, welche nicht zwingend nebeneinander liegen müssen. Das Grundstück ist ein Begriff des Grundbuchrechts.

Wo erfahre ich den Inhalt des Liegenschaftskatasters oder des Grundbuchs?

Auszüge und Auskünfte aus dem Liegenschaftskataster erhalten Sie unter anderem bei uns.

Auskünfte aus dem Grundbuch erhalten Sie beim zuständigen Grundbuchamt (Ansässig beim Amtsgericht).

Kann ich ein Flurstück oder ein Grundstück teilen?

Ja. Sie können ein Flurstück durch eine sogenannte Zerlegung (Aufteilung) aufteilen. Hierbei wird eine örtliche Vermessung durchgeführt und es entstehen kleinere Flurstücke. Eine solche Zerlegung (Aufteilung) können wir für Sie durchführen.

Ja. Sie können ebenso ein Grundstück aufteilen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Grundstücksteile vorab im Liegenschaftskataster als Flurstücke unterteilt wurden.

Was kostet die Zerlegung (Aufteilung) eines Flurstücks?

Die Abrechnung von hoheitlichen Katastervermessungen erfolgt in Rheinland-Pfalz einheitlich und unabhängig von der Vermessungsstelle nach der „Landesverordnung über die Gebühren der Vermessungs- und Katasterbehörden und der Gutachterausschüsse“. Gerne erstellen wir Ihnen für Ihr Anliegen eine kostenlose Kostenschätzung.

Sie haben Fragen ? Kontaktieren Sie uns

Unterschiede zwischen Flurstück und Grundstück